PISA und IGLU Studie

Ein Schüler zum anderen: "Weißt du, was Pisa ist?"
Der andere: "Meinst du diese Schuluntersuchung oder die Stadt in Spanien?"


Dass Deutschland im PISA-Test schlecht abgeschnitten hat, kann den Kenner der abendländischen Bildungsgeschichte kaum verwundern: Das schlechte Abschneiden scheint ihm in die Wiege gelegt. Gerade wir in Aachen wissen es: Schon von Karl dem Großen ist bezeugt, dass er sich mit dem Schreiben schwer tat, und das, obwohl sein Lehrer aus Pisa kam. Ursache damals: Überalterung des Lehrkörpers und zu späte Einschulung .

Wer es nicht glauben will, kann es nachlesen, und zwar bei Einhard, dem Biographen Karls des Großen. Er schreibt im 25. Kapitel seiner Vita Caroli Magni:

"Der Diakon Peter von Pisa , der schon ein alter Mann war, lehrte ihn Grammatik. ... Auch versuchte Karl sich im Schreiben und hatte unter seinem Kopfkissen im Bett immer Tafel und Blätter bereit, um in schlaflosen Stunden seine Hand im Schreiben zu üben. Da er aber erst verhältnismäßig spät damit begonnen hatte, brachte er es auf diesem Gebiet nicht sehr weit."

gefunden in: Hans-Willi Winden: "Wie schief ist Pisa?", Aachen 2003


Am 4. Juli 2003 hat Bundesbildungsministerin Buhlmann eine Studie vorgestellt, in der die Schulsysteme ausgewählter Länder miteinander verglichen werden. Wir haben diese Studie hier für Sie bereitgestellt.


Informationen zur IGLU-Studie, der "Internationalen - Grundschul - Lese - Untersuchung" finden Sie hier:

Iglu - Studie


Beispielaufgaben zur PISA-Studie finden Sie hier:

Beispielaufgaben


Was ist PISA? Die Schulstudie im Überblick

Eine Beschreibung finden Sie hier.


Was ist PISA? Die ausführliche PISA-Studie (370 Seiten) auf deutsch auf der Webseite von PISA-International

Die PISA-Studie auf deutsch.